Sonntag, 3. Januar 2010

Schrecklich...

... hat das neue Jahr für uns begonnen.

Mein lieber Papa ist am 31.12. leider verstorben.

Es ist so ungblaublich. Haben doch die Ärzte gesagt, dass er mit der Krankheit leben kann und er sogar am 8. Januar aus der Reha entlassen werden sollte.

Ich stehe total neben mir. Mir fehlt die Lust zu allem. Kriege keinen Bissen runter, jeder Gedanke dreht sich um meinen lieben Paps.

Ich stelle mir immer wieder die Frage : "Warum?????"

Mein Papa war nie - wirklich nie - ernsthaft krank. Bis vor 4 Monaten...

Das schlimmste war für mich, die Nachricht meinem kleinen Sohn zu überbringen. Wird er jetzt doch seinen geliebten Opa, mit dem er so viel Spass hatte und die beiden doch noch so viel unternehmen wollten, nie mehr wieder sehen.

Es tut so unglaublich weh.

Diesen Spruch hat mir eine liebe Bekannte geschickt und ich finde ihn so schön:

„Der Tod hat keine Bedeutung - ich bin nur nach nebenan gegangen.
Ich bleibe, wer ich bin, und auch Ihr bleibt dieselben zusammen.
Was wir einander bedeuteten, bleibt bestehen.
Nennt mich bei meinem vertrauten Namen!
Sprecht in gewohnter Weise mit mir und ändert Euren Tonfall nicht!
Hüllt euch nicht in Mäntel aus Schweigen und Kummer - lacht wie immer über die kleinen Scherze, die wir teilten.
Wenn ihr von mir sprecht, so tut es ohne Reue und ohne jegliche Traurigkeit.
Leben bedeutet immer nur Leben - es bleibt so bestehen - immer - ohne Unterbrechung.
Ihr seht mich nicht, aber in Gedanken bin ich bei euch
- irgendwo, ganz in der Nähe - nur ein paar Straßen weiter. „
Henry Scott Holland (1847-1918 )
Lieber Papa, wir alle denken ganz oft an Dich und werden Dich nie vergessen !!!!!
Deine Tanja

Kommentare:

Ina hat gesagt…

Liebe Tanja,
das tut mir unendlich leid. Ich drück dich ganz fest und wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit.
Alles Liebe Ina

Regina hat gesagt…

Mein herzlichstes Beileid! In Euren Herzen wird er weiterleben.... und das weiss er!
Ich wünsche Dir viel Kraft

Regina

Heidi hat gesagt…

Liebe Tanja

meine aufrichtige Anteilnahme zum Tode deines Vaters.
ich kann mir sehr gut vorstellen wie du dich fühlst. ich habe im April meine Mama verloren. Das Warum wird dich lange begleiten.
Es ist schwer jemanden den man geliebt hat zu verlieren. ich wünsche Dir und deiner Familie für die schwere zeit die jetzt noch kommt viel Kraft. Ich möchte dich auch mal vorsichtig in den Arm nehmen.

leisen Gruß heidi

Brigitte hat gesagt…

oh tanja, das ist ja so schrecklich. ich drück dich mal ganz fest und wünsche dir viel kraft für die kommende zeit. liebe grüße
brigitte

*Menschenleben sind wie Blätter, die lautlos fallen.
Man kann sie nicht aufhalten auf ihrem Weg.
All unsere Liebe vermag sie nicht nicht zu halten*

Innas Socken hat gesagt…

Hallo Tanja,
mein herzliches Beileid!
Ich wünsche dir viel Kraft das Alles zu überstehen.
LG Inna